Sie sind hier: Startseite Forschung Clim'ability Design

Clim’Ability Design

Clim’Ability Design ist ein von der Europäischen Union (Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, EFRE), der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg und anderen Partnern kofinanziertes INTERREG Projekt und läuft von 2019 - 2022.

Clim’Ability Design hat zum Ziel, die transnationale Anpassungskapazität der oberrheinischen KMUs im Hinblick auf den Klimawandel und seine Herausforderungen zu stärken. Dies wird durch die Nutzung und den Austausch von Informationen, Erfahrungen und anderen Formen des Wissenserwerbs und der Wissenskommunikation erreicht. Das Projektteam identifiziert regional differenzierte klimatische Stressfaktoren auf ausgewählte Branchen sowie deren Auswirkungen auf Arbeitsabläufe und die betroffenen Mitarbeiter. Mehr dazu....

Die Professur für Umweltmeteorologie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg baut in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Medizin-Meteorologische Forschung ein Echtzeitmonitoring-System zur Bestimmung der thermischen Belastung von Arbeitssituationen in KMUs auf. Das Echtzeitmonitoring-System hat das Ziel, human-biometeorologische Daten an einer Vielzahl von Arbeitsplätzen in ausgewählten KMUs am Oberrhein zu erfassen. Diese Daten sollen die thermische Belastung und die kleinräumige Variabilität der Belastung von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern unter verschiedenen Arbeitssituationen quantitativ beschreiben. Es wird davon ausgegangen, dass an den Arbeitsplätzen innerhalb eines Unternehmens (z.B. klimatisiertes Büro, Fabrikhalle, Außenbereich, Fahrerkabinen etc.) und zwischen regionalen Standorten (Vogesen, Oberrheinebene, Schwarzwald etc.) erhebliche Unterschiede der thermischen Belastung auftreten. Daher ist weniger eine exakte, sondern eine eher breite Erfassung von Daten sinnvoll.

MoBiMet

Das an der Professur für Umweltmeteorologie entwickelte "Mobile Biomet System" (MoBiMet) nutzt low-cost Sensorik, um die relevanten Grössen der Hitzebelastung zu messen. Das MoBiMet berechnet daraus Indikatoren des thermischen Komforts und verschneidet diese über WiFI, LoRa oder LTE mit Wettervorhersagen.

Wir haben ein Netzwerk mit 120 low-cost Systemen entwickelt, welche auf einem netzwerkfähigen Microcontroller basieren. Diese sog. „MoBiMet“ Systeme (Mobile Biometeorology System) messen kontinuierlich Lufttemperatur, Luftfeuchte, Strahlungstemperatur, Licht und ausgewählte Sensoren auch Wind. Jeder MoBiMet ist netzwerkfähig und berechnen aktuelle thermische Belastungsindizes. Der Server verschneidet die Daten mit den amtlichen Hitzewarnungen und den Hitzevorhersagen der Wetterdienste und arbeitsplatzspezifische Vorhersagen zu ermöglichen.

 

Echtzeit Monitoring System

Das Echtzeitmonitoring System basiert auf verteilten Messungen, die mit den Wettervorhersagen der Wetterdienste verschnitten werden.

Wissenschaftliche und technische Bearbeitung

Externe Kooperationspartner

Komplette Liste aller an Clim'ability Design teilnehmenden Institutionen.